Bitwerft | SEP Forum
Grundlagen der Bevölkerungsprognosen? - Druckversion

+- Bitwerft | SEP Forum (http://forum.bitwerft.de)
+-- Forum: PRIMUS (/Forum-PRIMUS)
+--- Forum: Fragen & Antworten (FAQ) (/Forum-Fragen-Antworten-FAQ)
+--- Thema: Grundlagen der Bevölkerungsprognosen? (/Thread-Grundlagen-der-Bev%C3%B6lkerungsprognosen)



Grundlagen der Bevölkerungsprognosen? - jk - 24.11.2011 09:39

Welche Grundlagen werden von PRIMUS für die Bevölkerungsprognosen verwendet?
Wird die "koordinierte Bevölkerungsvorausberechnung" verwendet?


PRIMUS verwndet ein eigenes Modell als Grundlage für die Berechnung der Bevölkerungsprognosen.

Die Ergebnisse der sogenannten "koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung" der statistischen Ämter liegen leider ausschließlich in einer Aggregationsebene vor, die für die Verwendung in PRIMUS nicht geeignet ist. Die Statistischen Ämter können nach eigener Aussage lediglich Daten auf Kreisebene liefern bzw. auf Ebene kreisfreier Städte.

Für kreisfreie Städte wäre diese Aggregationsebene ausreichend, wenn ausschließlich die Stadt selber als Herkunftswohnsitz betrachtet würde. PRIMUS berücksichtigt jedoch zusätzlich zur Stadt an sich auch die umliegenden Gemeinden als Herkunftswohnsitz, für die leider keine aussagekräftigen Vorausberechnungen vorliegen (s.o.).

Das unserer Software zugrundeliegende Modell berechnet die zukünftige Bevölkerung anhand einer sogenannten Bruttoreproduktionsrate, die für Ihre Installation individuell aus den historischen Bevölkerungszahlen berechnet wird. Alternativ könnten Sie die Bruttoreproduktionsrate in Ihrem System auch "fest" einstellen und die Berechnung der Rate durch PRIMUS ausschalten.

Falls Sie im Besitz einer Bevölkerungsprognose sind, die Sie der durch PRIMUS berechneten bevorzugen, ist es sicher möglich, die Daten in PRIMUS zu importieren und für Ihre Schulentwicklungsplanung zu verwenden.

Wenn Sie weitergehende Informationen benötigen, melden Sie sich gerne bei uns.